Wäscht du noch oder trainierst du schon?

Kurzbeschreibung der Komponenten

Im Waschbereich befindet sich ein Waschgehäuse mit einem darin befindlichen Düsenträger. Über diesen Düsenträger werden mit 100 bar Druck die Kugeln gewaschen. 

Durch Tropfbleche an der Unterseite wird das Waschwasser wieder in einen Auffangbehälter befördert, gefiltert und wiederverwendet. Um ein Trockenlaufen des Hochdruckreinigers zu verhindern wurden Sensoren zur Wasserstands Überwachung
integriert. Durch die Wiederverwendung des Waschwassers ist die Maschine ökonomisch.

Fassungsvermögen des Wasserbeckens betragen ca. 60 Liter wobei aber zur Reinigung 25 Liter ausreichend sind.

Copyright by Dominik Schober


Das Programm zur Steuerung wurde selbst entwickelt und programmiert. Die Steuerung der Anlage erfolgt über ein Programm das auf einem Touch Panel oder einem Notebook/Tablet läuft. Durch dieses Programm werden dem Bediener diverse Möglichkeiten geboten.

Zusätzlich wurden im integrierten Schaltschrank Anzeige Leuchten angebracht um die Zustände der Maschine anzuzeigen.

Die Maschine wurde nach einschlägigen Richtlinien gebaut.




Am Auslauf des Förderbandes befindet sich ein Zählertrichter mit innenliegendem Zählwerk. Dieses Zählwerk wurde so entwickelt und gebaut das sich die Kugeln bereits linear ausrichten und durch Sensoren (schnelle Gabellichtschranken) im Durchlauf erkannt werden. Der Zählerstand wird im dazugehörigen Bediener Programm angezeigt.


Leistung der Maschine:
Die Maschine schafft 10.000 Reballs in 13 Minuten




Anschlußspannung beträgt 400 Volt AC 50 Hz

Die Maschine verfügt über ein Anschlußkabel und kann direkt bei einer 400 Volt 16 Ampere Steckdose angesteckt werden


Im Schaltschrank der in der Anlage integriert ist, befinden sich alle nötigen Schutzeinrichtungen, sowie die SPS.


Die Trocknung erfolgt über Warmluft Föns. Durch einen eigens entwickelt und gebaute Platine wird die Temperatur überwacht und gewährleistet das die Temperatur vor Start des Transportes vorhanden ist.




Die HSV Jackals besitzen bereits eine funktionierende Maschine in ihrer Reballhalle in der Steiermark.

Diese kann jederzeit (nach Terminvereinbarung) besichtigt werden.


http://www.paintball-jackals.at